freunde.ma-nic.de

Marco R. friendica
Ich habe gerade meinen Matrix-Account gelöscht, da der Server demnächst abgeschaltet wird. Ich habe auch nicht viele öffentliche Matrix-Server gefunden, zu denen ich umziehen könnte. Wahrscheinlich ist der Serverbetrieb zu Resourcen-aufwendig.
Ich habe auch einen eigenen XMPP-Server für Family and Friends. Bisher habe ich noch nicht den großen Vorteil von Matrix gegenüber XMPP gesehen, der für einen Umstieg auf einen eigenen Matrix-Server und für ein Umlernen von Family and Friends spricht. Diskussionsräume, die mich interessieren (Linux, Datenschutz), stehen auch auf XMPP zur Verfügung.
Wie seht ihr das? Geht der Zug eindeutig Richtung Matrix? Lohnt der Umstieg auf einen (resourcen-sparsamen) eigenen Matrix-Server?
Tobias friendica (via ActivityPub)
@ij hatte sich mal die Effizienz im Ressourcen-Verbrauch von Matrix und XMPP auf seinem Server genauer angeschaut. Ergebnis war IIRC XMPP gewinnt klar.

Ich hab bei mir auf dem Matrix Server mehrere n00bs bei denen Conversations damals(TM) nicht richtig funktioniert hatte und es unter iOS keinen vernünftigen Client gab. Riot hatte aber out-of-the-box funktioniert (und mittlerweile gibt es ja auch Sprachnachrichten /o\), weshalb bei mir auf dem RasPi derzeit kein XMPP-Server mehr läuft. Wie die Situation heute aussehen würde weiß ich nicht, aber derzeit funktioniert es und... never change a running system also zumindest manchmal.
@ij
ij mastodon (AP)
Sprachnachrichten gibt es aber auch bei XMPP /o\. Und auch Voice & Video Calls. Es wird wohl auch grad an Video Group Calls gearbeitet...

Für Familie und Freunde bietet sich Snikket als XMPP Server an und löst auch das Problem mit IOS/Android Apps.
Tobias friendica (via ActivityPub)
@ij wie gesagt, damals(TM) vor einer gefühlten Ewigkeit (5 Jahre vielleicht).
@ij
ij mastodon (AP)
Hier ist der Ressourcenvergleich, den @bavatar meinte: https://blog.windfluechter.net/2021/05/01/the-fediverse-what-about-ressources/

Matrix hat eine sehr gute & laute Marketingabteilung. Der einzige Vorteil, den ich bei Matrix sehe, ist, dass sie mit Element auf allen Plattformen eine Referenzimplementation haben.
Der Vorteil eines einheitlichen Protokolls wird sich auch relativieren, wenn es mehr Clients und Server gibt, die den Standard interpretieren. Das ist ein Zustand, wie ihn XMPP schon vor Jahren gelöst hat.

Ich überlege auch,
ij mastodon (AP)
... meinen eigenen Matrix-Server abzuschalten. Ich nutze ihn kaum und er verbrät ziemlich viel Ressourcen dafür, dass er nicht genutzt wird.

Interessant kann es werden, wenn iMessage & WhatsApp, durch den Digital Markets Act gezwungen, ihre XMPP-Federation wieder öffnen würden. Das wäre für beide vermutlich die einfachste Art und Weise...
Oliver microhive (AP)
Schaut euch mal Conduit an, läuft bei mir (auf einem Uberspace) zuverlässig und unproblematisch als Ein-User-Instanz.